Angeln am Comersee

Die Wasserqualität des Sees ist durch die Gebirgszuläufe ausgezeichnet. Für Angler sind also ideale Bedingungen vorhanden.

Zum Fischen in der Lombardei, wozu auch der Comersee gehört, benötigt man eine Fischreilizenz (Angelerlaubnis). Im Italienischen wird diese als licenza di pesca nelle acque interne, tipo D bezeichnet. Erwerben kann man die Angellizenz z.B. in einem Postamt für 16 Euro und kann sich dann über eine Lizenz für die staatlichen Gewässer für 3 Monate freuen.

Die besten Fangzeiten sind von morgens früh bis ca. 10-11 Uhr, solange der See noch glatt ist.